Gutachten

Der Arzt als Gutachter muss den einzelnen Fall, unter Beachtung aller Gegebenheiten, erschöpfend beurteilen. Die Sachverständigentätigkeit verlangt eine besondere gutachterliche Ausbildung und Erfahrung, die nicht grundsätzlich bei jedem Arzt vorausgesetzt werden kann. Für die sorgfältige Begutachtung ist Voraussetzung, dass dem Gutachter die dafür notwendige Zeit zur Verfügung steht.

Medizinische Daten und Folgerungen, sind unter Berücksichtigung der für die Begutachtung wichtigen gesetzlichen Vorschriften, Rechtsverordnungen, Verwaltungsvorschriften, Erlasse, Rundschreiben und Richtlinien klar, überzeugend, auch für den Nicht-Arzt, verständlich zu formen. Somit ist der Sachverständige unverzichtbar auf die komplette Vorlage aller ärztlichen Befundberichte und Ergebnisse sowie apparativ diagnostischer Maßnahmen angewiesen.

Auf diesem Wege macht er sich den Sachverstand eines Spezialisten zu eigen, so dass es in vielen Fällen einer aufwendigen eigenen Diagnostik nicht mehr bedarf, sondern eines scharfen analytischen Verstandes, die vorliegenden Informationen wie Mosaiksteine zu einem Bild zusammenzufügen. Der Sachverständige steht somit in einer für das ärztliche Selbstverständnis schwierigen Situation. Der Weg der Neutralität muss, nach einmal durchgeführter Analyse der vorliegenden Befunde, gegenüber dem von ihm Untersuchten gewahrt werden, wie aber auch die gegenüber dem Auftraggeber.

Unter diesen Kriterien werden von uns, bei entsprechendem Auftrag, unsere Gutachten erstellt.

DruckversionDruckversion | Sitemap
© Praxis Dr. Rose